Codecandies

Das Weblog von Nico Brünjes.

Fire Eagle

Obwohl der Name sich eher wie eine Folge von »Der Mann in den Bergen« klingt, handelt es sich doch vielmehr um das neueste API aus dem Hause Yahoo! (zur Zeit nur mit Einladung zu Betatesten). Und irgendwie ist es doch der Mann in den Bergen, denn Fire Eagle stellt eine Plattform zum Mitteilen des eigenen Standortes dar, und zwar live. Soll heissen, Yahoo stellt die Mittel und Services zur Verfügung, um Anwendungen bspw. für sog. Location-Based-Services zu bauen – ein Buzzword, dass auch irgendwie schon einige Jahre durchs Netz wandert.

Jedenfalls nimmt die Fire Eagle Plattform Informationen über den Standort eines Nutzers an, z.B. vom Handy, GPS Geräten oder auch per Eingabe auf einer Website. Diese Informationen können über das API in GeoJSON (WTF?!) oder GeoRSS wieder abgerufen werden. Dabei sind Funktionen zum Schutz der Privatsphäre wohl schon eingebaut.

Das dürfte eine sehr interessante Geschichte werden. Obwohl mir bei solchen Sachen immer gleich der große Bruder über die Schulter schaut lassen sich darauf doch sicherlich einige feine Anwendungen bauen, so Fire Eagle halten kann, was es verspricht. Natürlich gibt es auch heutzutage Anwendungen die den Standort des Nutzers nutzen, aber durchgestezt hat sich das alles noch nicht. Fire Eagle könnte ein Schritt in diese Richtung sein. [via]

Ein Ping

  1. [...] schonmal etwas über Yahoo Fireeagle geschrieben, kann’s aber gerade selbst nicht finden (ah, hier), deswegen wiederhole ich mich hier einfach, allerdings aus gegebenen Anlass, denn Yahoos [...]