Codecandies

Das Weblog von Nico Brünjes.

Flight of the Conchords sind zurück

Ich habe es den Kollegen wirklich versucht nahe zu bringen, aber sie wollten einfach nicht auf »Flight of the Conchords« einsteigen. Pech.

»Flight of the Conchords«, das sind Jemain und Brit, zwei Neuseeländer in New York, die versuchen mit ihrer Seltsamfolkband Gigs zu machen. Fersehserie und Realität überschneiden sich stellenweise, denn tatsächlich gibt es »Flight of the Conchords«, Jemaine Clement und Bret McKenzie, aus Neuseeland, in New York… und die haben gerade ein eine Platte bei SubPop herausgebracht.

Und, als sei das nicht genug, einen Grammy haben »Flight of the Conchords« auch schon gewonnen, Kategorie 80, Best Comedy Album, für ihre CDEP »The Distant Future«.

Das Video ist im Grunde wie die Fernsehserie war und umgekehrt, genauso wie das Video war die Serie, deren erste Staffel bei HBO gerade wiederholt wird—warum drehen die keine zweite Staffel? Man weiß es nicht. Solange muss man sich mit den etlichen Schnipseln auf youtube.com zufrieden geben.

4 Kommentare

  1. Immerhin spielt Bret McKenzie auch bei den Neuseeländern von The Black Seeds, und mit denen ist er recht erfolgreich. Auf bescheidenem Niveau, aber immerhin. Und live auch sehr gut, wie ich letztes Jahr in Frankfurt feststellen durfte.

  2. Yep. Großer Neid von hier.

    Und, Neuseeland ist eben klein, in Lord of The Rings hat er auch mitgespielt, allerdings Figwit. :D

  3. Hatte jetzt kurz gedacht bei den “Bad Seeds”…

  4. @Thomas: Stimmt, da muss man etwas aufpassen ;O)