Codecandies

Das Weblog von Nico Brünjes.

Neue HTML5-Elemente

Dies ist die 1. Antwort auf die Frage, ob man HTML5 bereits jetzt produktiv einsetzen sollte.

Einerseits bildet HTML5 den Ist-Zustand dessen, was man mit Webbrowsern heute machen kann ab, ist also ziemlich kompatibel. Allerdings bringt HTML5 auch jede Menge neue Elemente mit (abbr, article, aside, audio, bb, canvas, datagrid, datalist, details, dialog, eventsource, figure, footer, header, mark, menu, meter, nav, output, progress, section, time, video), die zunächst mal nur mangelhaft in Browsern implementiert sind.

Tagsoup

Etwas mehr Tagsoup gefällig?
Foto: daisybush@flickr/CC Lizenz

Wie Peter im Kommentar hier schon angedeutet hat, kann man die verschiedenen Internet Explorer durch einen Javascript-Trick dazu bewegen, für sie unbekannte HTML-Tags richtig zu erkennen und ins DOM zu rendern. Der Trick ist altbekannt, wird aber auch nochmal im WhatWG-Blog ausführlich beschrieben. Um den <section> im IE bekannt zu machen, reicht folgende Zeile Javascript: document.createElement("section");. Hier gibt’s ein Script, das alle neuen Elemente aktiviert, einzubinden über conditional comments.

Die anderen gängigen Browser parsen auch unbekannte Tags, fressen HTML5 also eher… dummerweise hat nun gerade Firefox 2 dabei ein paar Probleme, die aber seit Version 3 behoben sind. Firefoxnutzer sind sicherlich updatefreudiger als IE-Anhänger, wenn aber in der Liste der zu unterstützenden Browser Firefox 2+ steht, dann muss man die Einsatzfähigkeit von HTML5 zunächst verneinen. In diesem Fall lautet die Antwort diesmal: nein.

3 Kommentare

  1. Wie sehen eigentlich die “paar Probleme” des Firefox 2 aus? Ich hab das nie getestet, aber wenn das nur so ist wie beim IE (DOM-Grütze ohne Auswirkung auf die Darstellung) könnte man vielleicht doch… man müsste nur darauf verzichten, diese Elemente in CSS als Selektor zu benutzen.

  2. abbr ist nicht wirklich ein neues Element.

    Man wird das sicherlich in sehr absehbarer Zeit auf ein paar experimentierfreudigen “Ich pfeif drauf”-Seiten sehen, schließlich sind wir alle Spielkinder. Aber Produktiveinsatz? *Gerade* bei der IE-Kundschaft scheint mir deaktiviertes JS noch recht hartnäckig zu sein, insofern eher nicht.

  3. @Peter das werde ich heute mal testen und dann berichten…

    @YellowLed na klar, das hab ich sozusagen falsch aus der Liste der Elemente copy&pasted, die IE nicht kennt… gnnpf. Gestrichen.

    Über die Konsequenzen (kein HTML5, HTML5 ohne neue Elemente, neue Elemente nicht stylen, […]) später mehr.

6 Pings

  1. [...] Antwort: Neue HTML5-Elemente: [...]

  2. [...] 2. Antwort auf die Frage, ob man HTML5 bereits jetzt produktiv einsetzen sollte. Es wird nicht [...]

  3. [...] 3. Antwort auf die Frage, ob man HTML5 bereits jetzt produktiv einsetzen sollte. Jetzt mit [...]

  4. [...] Bei Peter Kröner steht’s schon, aber ich trage das hier mal der Vollständigkeit halber mal nach: im WHATWG Blog gibt es eine Anleitung, wie man die neuen HTML5-Elemente für den IE stylen kann, wenn Javascript abgeschaltet ist. (Wie es mit JS hatten wir schon.) [...]

  5. [...] Remy Sharp & Nico Brünjes [...]

  6. [...] (demnächst), in dem ein ganzes Rudel semantisch bedeutungsvoller Block-Level-Elemente eingeführt werden, die demnächst so manches DIV ersetzen könnten. Das würde auch ein wenig gegen die [...]