Codecandies

Das Weblog von Nico Brünjes.

Ausgeflasht?

Schon in Vorfeld der iPad-Keynote wurde bei uns im Büro ausgiebig diskutiert und einer der kontroversesten Diskussionpunkte: Flash. Wird Apple Flash auf dem iPad zulassen, oder nicht? Es ging 2:1 gegen Flash aus bei uns, und auch Apple hat sich tatsächlich dagegen entschieden.

Als Absturzursache No. 1 für Safari war und ist Flash sicherlich ein Dorn in Steve Jobs Auge. Adobe gerät dadurch aber extrem unter Druck und wird schon abgeschrieben. Denn der einzige Grund, warum Flash noch hier herumhängt, ist ja Video. Und diese Vorherrschaft wird ja nicht nur von Apple angegriffen.

Schlagen sich die Companies, geht’s anderenorts voran. In Riesenschritten schreitet HTML5 <video></video> auf die Bühne, mit kräftigem Rückenwind von Google, die auf YouTube schon testen. Das funktioniert noch nicht ohne Flash als Fallback und über den Videocodec ist man sich auch nicht einig, wohl aber darüber, dass man Flash für das Abspielen von Videos loswerden möchte.

Und so wie die Berater, die dieser Tage den Sitebtreibern mit CSS media queries aufgeppte Standard-HTML-Seiten, als iPad kompatible Seiten zu verticken suchen, werden diese sicherlich die Abschaffung von Flash Video propagieren. Mindestens in Raten.

Und Flash? Könnte man in Zukunft ja wieder für das Nutzen, wozu es eigentlich gut ist. Nur, was war das nochmal?

14 Kommentare

  1. das war um werbung anzuzeigen…

  2. Ich weiß es! Ich weiß es! Hier! Ich weiß es!

    Multiple-File-Upload in Gmail!

  3. @ben_: das kann man doch mit Java-Applets machen *hihi*

  4. Ganz ernsthaft: Onlinegames, Casual-games und so weiter. Da sähe es ohne Flash ziemlich mau aus.

  5. Ohne groß über Flash urteilen zu wollen, aber das Video Thema gleicht ja einer Farce. Ich soll also von echtem HD Video auf jedem Browser, zu Non-HD auf Webkit wechseln und dies dann als Fortschritt bezeichnen? Sowas kann auch nur Apple als Fortschritt verkaufen. Ich möchte jetzt meine HD Videos im Firefox sehen und das geht nur mit Flash.

    Weniger Theorie und mehr Praxis täte dem Thema sehr gut, aber wer ein 10-Zoll XGA Display als heißen Scheiß sieht, der braucht natürlich auch kein HD-Video. Vielleicht mag Flash irgendwann überflüssig sein, wenn HTML5 eine wirklich bessere Lösung bietet, aber davon sind wir dank W3C noch ganz weit entfernt.

  6. Weniger Theorie und mehr Praxis täte dem Thema sehr gut, aber wer ein 10-Zoll XGA Display als heißen Scheiß sieht, der braucht natürlich auch kein HD-Video

    Oha. Heute schlecht drauf, oder wie? ;)

    Wenn wir immer nach der Prämisse: »Geht doch, besser woll’n wa nicht!« handeln würden, hätten wir wahrscheinlich immer noch Tabellenlayouts, Internet Explorer 6 und die DDR. :D

  7. Willst du mit dieser Aufzählung etwa Tabellenlayouts und die DDR beleidigen?

  8. Ich bin weder schlecht noch gut gelaunt, sondern nur der zynische Realist, wie zu den restlichen Tage des Jahres auch. Niemand stellt in Frage, ob irgendwann einmal eine bessere Technologie Flash-Video ablöst, nur 2010 oder gar jetzt ist es nicht soweit. Würde mir jetzt meine HD-Trailer liefern, wäre ich der glücklichste Anwender der Welt.

    Im Gegensatz zu allen anderen von dir genannten Beispielen, gibt es einfach bei noch keinen Vorteil, außer große Hoffnungen und eine ausgeprägte Antipathie für Flash, die ich voll teile, nur eben nicht wenn es jetzt um Videos online geht. Ich würde einfach noch ein paar Monate länger warten, bevor wir HTML5 Video ohne Skrupel zum neuen König machen.

  9. Na dann, das ist ja genau, was ich sage: Das funktioniert noch nicht ohne Flash als Fallback und über den Videocodec ist man sich auch nicht einig, wohl aber darüber, dass man Flash für das Abspielen von Videos loswerden möchte.

    Ich sprech’ ja auch nicht von morgen. Halte das iPad aber auch nicht für die größte Erfindung seit Brot in Scheiben kommt.

    Es ist natürlich noch ein wenig hin, aber ich glaube trotzdem, dass das Ende von Flash Video beschlossene Sache ist und nur noch auf den Todesstoss durch Youtube, Vimeo und vor allem Hulu wartet. Aus der Glaskugel gelesen. ;)

  10. Wenn wir schon beim Realismus sind: Im Grunde geht es doch gar nicht um Flash. Es geht um den AppStore und Adobe AIR -- da steckt das Geld.

    Flash auf dem iPad/Pod/Phone ist der Freifahrtschein für die Umgehung des AppStores. Und das kann sich Apple nun wirklich nicht leisten.

  11. Ich kann die Seite nicht lesen, stellt doch mal eine vernünftig lesbare Schrift ein. Zum Beispiel Arial :) Helvetica geht auf Windows-Systemen einfach mal gar nicht. Das Kerning ist total schlecht…

  12. Alles wird gut!

  13. Erst mal vorweg: I LOVE FLASH. Wär schlimm wenn’s verschwinden würde, denn ich programmiere vom Casual-Game über Banner und Bildschirmschoner bis hin zum Auto-Konfigurator und Adventskalender ALLES damit (und dabei übrigens zu maximal 10% animierte Werbung).

    SCHLIMM, dass es nicht schon längst (m.E. technisch absolut möglich) auf dem iPhone/iPad läuft (pfui Apple)! Schlimm ohnehin die ganze AppStore-Barriere (egal was für Inhalte und womit erstellt) -gebe dem oliver da teilweise recht.
    Dass Flash nicht auf dem ipad kommt war mir sehr klar.

    Aber video ohne Flash: SEHR GUT. Brauche ich eh wenig und wäre toll, wenn der Browser das nativ ohne plugin hinbekommt, von daher: HTML5, komm in dieser hinsicht bitte bald! Und auch auf die anderen Features (Drag-n-Drop?) bin ich gespannt.

    Aber HTML5 wird garantiert nicht so schnell ein Flash-Killer wie alle behaupten. Silverlight ist/war es auch nicht. Und HTML5: Bis das erstmal jeder Browser beherrscht UND bis dann erstmal alle User diese neuen Browser nutzen, da vergehen locker noch 3-6 Jahre. Und erst dann ist’s eine ernsthafte Alternative.
    @Hirsm: Java-Applets? ich nehme stark an, dass du witze machst.

  14. @mndn ja, ich sehe HTML5 auch eher als Flash-Video-Killer. Allerdings, ausser in Spielen, sehe ich da wenig weiteren Anwendungsbedarf für Flash. Und die genannte 10% animierte Flash-Banner nerven zu 90%. ;)

2 Pings

  1. [...] Ausgeflasht? Netter, kompakter Artikel zu Apples Entscheidung auch den iPad nicht Flash fähig zu machen. [...]

  2. [...] man sich auch uneinig ist, welche Zukunftsaussichten das Adobe beschert: es gibt kein Flash auf dem iPad. That’s a fact. Also: einfache Sache. Stoppt die Nutzung von [...]