Codecandies

Das Weblog von Nico Brünjes.

18 Kommentare

Screenshot

Gestern abend habe ich mir Wunderkit angesehen, das anderenorts schon als Facebook für Produktivität gefeiert wird. Da bin ich mir gar nicht sicher, ob diese in sich unlogische Bezeichnung nun ein Lob oder Beschimpfung sein soll. Mal schauen…

6Wunderkinder kennt man ja schon von der kostenlosen ToDo-App Wunderlist, die ich durchaus auch genutzt habe, bis ich zu Asana gewechselt bin, ebenfalls ein Online-ToDoList-Tool mit Teamkollaboration. Ich bin also durchaus vorbelastet. Was man schon auf der Wunderkit-Landingpage merkt, setzt sich auch innerhalb der Web-App fort: Wunderkit sieht super aus, ist ordentlich und ansprechend designt, etwas Skeuomorphismus, feine Icons, in der Beziehung hat man glaube ich alles richtig gemacht. Denn, es gibt eigentlich wenig Gründe, warum Produktivität nicht auch mit dem Auge gefälligen Tools erreicht werden kann, der Charme von OpenOffice gehört in das vergangene Jahrzehnt.

(weiterlesen …)

7 Kommentare

Eben ist mir eins unserer Testgeräte beim Starten abgeschmiert. Das Medion Lifetab (Android 3.2) von Aldi, das Tablet für Geizige sozusagen, zeigt eh’ Schwächen beim Start: der Startsound ist unabhängig der Lautsprechereinstellung laut und augenscheinlich nicht zu unterdrücken, außerdem wiederholt sich der Startvorgang gerne mal.

Das ist schon nicht das Verhalten, welches man von einem handelsüblichen Tablet erwartet.

Nun ist es aber komplett abgeschmiert, also im Startbildschirm hängen geblieben. Das kitschig animiert Logo “Lifetab” ist eingefroren. Ein-/Aus-Knopf drücken: keine Reaktion. Ein-/Aus-Knopf lange drücken: nichts passiert. Der geübte Tabletnutzer geht nun dazu über verschiedene Tastenkombination zu checken (oder die Anleitung nachzulesen, aber hey, es ist ein Testgerät, wer weiss schon wo die Anleitung herumlungert), alles ohne Reaktion. Also nochmal die Hardware unter die Lupe genommen. Und tatsächlich: am unteren Rand des Geräts: so ein kleines Loch, wo man eine Büroklammer hineinschieben kann. Ein Resetknopf.

OMFG. ;)

Why tabs are clearly superior

Just the facts from Lea Verou. Ende der Diskussion.

Stillleben

Stillleben bezeichnet in der Geschichte der europäischen Kunsttradition die Darstellung toter bzw. regloser Gegenstände (Blumen, Früchte, tote Tiere, Gläser, Instrumente o.a.).

de.wikipedia.org

Ein Büro ohne seine Bewohner wird gewöhnlich nicht als künstlerisches Motiv angenommen. Obwohl… hier sehen wir das Büro einiger meiner Kollegen, bevor jene es selbst mit Leben füllen. Man beachte nicht nur die kunstvoll arrangierten Kabel und technischen Geräte, die von der Künstlerkommune scheinbar wahllos dazwischen drapiert wurden. Besonders hervorheben möchte man die unauffällig im Vordergrund platzierte Pflanze, die dem Bild erst seine Prägnanz und Einmaligkeit verleiht. Wäre sie bloß nicht aus Plastik…

Making love to webkit

Steven Wittens hat seine Website Acko.net (Hackery, Math & Design) mit einem Parallax-Header ausgestattet, der, zumindest in Webkit-Browsern (mein Chrome steigt nach kurzem probieren allerdings aus), schon einmal einen schönen Ausblick in die Zukunft des Webdesign bietet. Ob das wirklich schön ist, steht auf einem anderen Blatt: CSS3-Transforms sind ja ein wenig das neue Blink-Tag.

Via.

Ein Tag am Meer

Bernstein suchen am Meer.

Foto

Hab gerade wahnsinnige Lust auf ein schon Øl im Café Sommersko. Obwohl das Wetter ja gerade mehr nach Chai Latte ist. Egal, ich will zurück nach København.

Foto eines Spülbeckens

Merken: Weder Kaffeereste aus der French-Press, noch Tomatenkerne in den Überlauf kippen. Und schon gar nicht beides.

Comic Serif Pro

Comic Serif Pro ist eine schöne Alternative zu Comic Sans (wer hat das denn jemals benutzt, bitte?!).

Sich mit den meines Erachtens nach verdrehten Theorien über einen angeblichen Weltuntergang im Jahre 2012, namentlich genau am 21.12.2012, auseinanderzusetzen, mag zunächst wie Zeitverschwendung erscheinen und ich nehme das Ergebnis dieses Artikels vorweg, wenn ich sage: genau das ist es auch. Ich habe allerdings jemandem versprochen, diesen Text zu schreiben, einfach um einmal zusammenzutragen, was mich eigentlich so sicher macht, dass ich auch noch am Samstagmorgen des 22. Dezember diesen Jahres, mein Frühstücksbrötchen geniessen kann. Es besteht kein Grund zur Panik, soviel ist sicher.

(weiterlesen …)